16

jan

Grimény + Amanita

Doors 20:30 / Musik 21:30

Grimény (PostRock/Math)

Die große Enttäuschung fordert tiefe Liebe und Hingabe, bis sich aus einem Mantra eine Gruppe bildet.
Das Wirken musikalischer Partikel destillierter Zermürbung phantastiert sich durch chronische Desillusion.
Ihre Musik benetzt den Hörer mit… Splittern des Weltenalls, die durch dissonante Taktarten ausgewrungen wurden, diffusen Emotionen und Anachronismen.
Grimény besteht aus den Schemen von Nico Vetter („This April Scenery“), Torsten Lang („Excessive Visage“, „P:HON“) und Falk Meutzner („Lord Gecko“).

https://soundcloud.com/grimeny

 

Amanita (PostRock/Doom)

Die vier Jungs von Amanita haben kürzlich ihre 12″ Scheibe “The World Is Dead Prose To Me” rausgebracht und werden uns auch mit dieser in Erfurt besuchen .
„Durch die eher untypische Kombination aus Post Rock und Doom, schafft es “The World Is Dead Prose To Me” mit instrumenteller Variabilität und Tiefe recht schnell, den Hörer zum Bleiben zu überreden. Die Jungs selbst sagen über sich “We are here to make you think about death and get sad” und das ist eine verdammt präzise Selbsteinschätzung.“
Trvefrykt-Zine

https://amanitadoom.bandcamp.com/