PROGRAMM
Kontakt & Datenschutz
Gästeliste

OKTOBER

Mitglied werden

NOVEMBER

04/10 Globale 2019: Congo Calling


FILM - REIHE - GLOBALE


Congo Calling

Stephan Hilpert / 90 min / 2019


Start: 19:30 Uhr


Eine Dokumentation über das Dilemma europäischer Entwicklungshilfe. Der Film begleitet drei Europäer*innen, die sich seit vielen Jahren im Kongo engagieren, sich aber nun damit auseinandersetzen müssen, dass es in der Entwicklungshilfe neben Erfolgen auch viele Rückschläge zu verkraften gilt. Gewinner des Förderpreis auf dem DOK.fest München.
Diesen Globale-Abend wird u.a. der Regisseur Stephan Hilpert begleiten und für Fragen zur Verfügung stehen.


02/10 LESUNG: HEIMAT - EINE BESICHTIGUNG DES GRAUENS

LESUNG - HEIMATGRAUEN - KOMPOSITION


Start: 19:00

Eintritt ist Spende!

_

"So fühlt man sich schonmal wie ein Baum, also tief verwurzelt und unumtopfbar, weil sonst Psyche und Identität Schaden erlitten. Manche schnuppern auch an Bratwürsten und behaupten, dann spürten sie Heimat. Vor allem rein und unbefleckt soll sie sein, von ihren Männern beschützt und verteidigt.

Im Namen von Idyll, Harmonie, Tradition, Brauchtum, Familie und weiterer Höllen wird gegen die Fremden und das Fremde zu Felde gezogen. Was man bereits ohne Meinungsforschung erkennen konnte, wurde mittlerweile auch empirisch belegt: Je mehr Heimatliebe, desto ausgeprägter die rassistische Gesinnung." [heimatfeindschaft.de]

12/10 HOOD-NOT-KIEZ-FEST

NACHBARSCHAFT - KULTUR - FEST


UPCYCLING-WERKEL-WORKSHOP AB 16:00 UHR!


AB 19:30 UHR


THEATER: "KEIN LIED KANN ES ZWEIMAL GEBEN" von TOMMY NEUWIRTH


Popmusik und Nationalisierung.
Lass uns nicht über Frei.Wild reden.
Lass uns nicht über Helene Fischer reden.
»When I go forwards, you go backwards
And somewhere we will meet
Ha, ha, ha«
(Radiohead »Electioneering«)
Wir treffen uns in der Mitte.
Die Mitte wird bewacht von der Unsicherheit.
Große Jungs weinen nicht.
Auch nicht wenn in der ersten Strophe des Deutschlandliedes
der CD-Player springt, wie neulich bei einem AfD-Treffen in Bayern.
Ein bisschen Schadenfreude gönne ich mir.
Wer hört heute noch CDs?
Wer hört heute noch Popmusik?
So lange Stimmungs-Apps noch keinen Aggro-Modus haben,
braucht es scheinbar weiterhin aggressive Lieder
mit Texten unterhalb der deutschen Gürtellinie.
Oder einfach nur Lieder, die den Status Quo feiern.
»Einer von 80Millionen«
Deutschland bestätigt sich selbst.
Und Pop?
Und du?
Und ich?

Dazu gibt es ein Lied.
Immer und immer wieder.


///

Es spielen Tommy Neuwirth und Spätkauf Pakila



19/10 LIVE: LASSIE & EX-WHITE

GARAGE - PSYCH - PUNK


DOORS: 21:00

BANDS: 22:00


GARAGELEIPZIGPSYCHOTICPUNKFREAKDAWG


https://lasssie.bandcamp.com/


+++++++++++++++++++++++++++++++++++


PUNKHALLEGARAGEWHEELCHAIR'N'ROLL


https://bleacherrecords.bandcamp.com/album/disco-cs
===================================

AK: 7 - 9€!


PS: AFTERSHOW by GOLDEN SCHMUCKS! :-*

25/10 THEATER: DIE MITTELMEER-MONOLOGE

SZENISCHE LESUNG - SEEBRÜCKE - THEATER


Die Mittelmeer-Monologe – Wortgetreues Theater der Bühne für Menschenrechte


Der anhaltenden europäischen Abschottungspolitik und zunehmend feindlichen Politik gegenüber Geflüchteten muss etwas entgegengesetzt werden. Dies tut die Bühne für Menschenrechte: Schauspieler*innen erzählen wahre Geschichten von Flucht, Grenzüberwindung, Seenotrettung, Solidarität, Kriminalisierung, Trennung, Verlust, Wiedersehen. Sie verbreiten ungehörte Stimmen und machen Unsichtbares sichtbar.


Einlass ab 18:30 Uhr // Beginn 19:00 Uhr


Eintritt frei


09/11 SASCHA LANG - BEHIND THE WALL


LESUNG - DOKU - DEPECHE MODE


Depeche Mode gehören ohne Zweifel zu den langlebigsten Bands der eigentlich schnelllebigen Popmusik-Ära der 1980er-Jahre. Und sie haben ohne Zweifel bis heute die treuesten Fans. Behind The Wall erzählt die Geschichte dieser besonderen Fankultur in den 1980ern – hinter der Mauer, in der DDR.

Sascha Lange und Dennis Burmeister haben sich nach ihrem 2013 erschienenen Bestseller "Depeche Mode Monument" diesmal mit dem Phänomen Depeche Mode und ihre Fans in der DDR beschäftigt. Unmengen an unveröffentlichten Fotos und Dokumenten wurden gesichtet und mit vielen Fans und Zeitzeugen gesprochen. Entstanden ist ein bislang unbekannter Einblick in das Innere einer Jugendkultur und das Alltagsleben in der DDR.
Auf den Tag genau 30 Jahre nach dem einzigen Depeche Mode-Konzert in Ost-Berlin erschien "Behind The Wall – Depeche Mode-Fankultur in der DDR" von Sascha Lange und Dennis Burmeister.


Dauer der Lesung ca. 60 Minuten.


Anschließend ist der bislang nie gezeigte 45-minütige Dokumentarfilm "People Are People" aus dem Jahr 1989 über eine Depeche-Mode-Fanclique aus Zwickau zu sehen. Ein einzigartiges Zeitdokument.


VVK im Woodstock Recordstore und online


23/11 LIVE: TARENTATEC & DINO PARIS UND DER CHOR DER FINSTERNIS


GEMISCHTER SALAT - GITARRE - FREIHEIT


Tarentatec besuchen uns wieder! Nach langer Zeit - mit neuem Bassisten, neuen Songs, neuem Gebiss, neuen Sticks, neuen Saiten, frischem Gemüse...ich glaube das wird gut!


INFO

__
Dino Paris freut sich über den Klimawandel, beschreibt seine eigene Beerdigung, findet Anzeichen für den anstehenden Weltuntergang und klärt über aktuelle Virensoftware auf. Außerdem weiß er warum jede S-Bahn eigentlich lieber eine
Regionalbahn wäre und dass auch ein Katzenklo im Weltraum irgendwie dialektisch ist. Das alles und noch viel mehr möchte Dino Paris bei einer satanischen Babyshower mit dir teilen. Unterstützt wird er dabei vom mysteriösen Chor der Finsternis, der so mysteriös ist, dass kein Mensch genau weiß um wen es sich hierbei eigentlich handelt.

Jan Preißler (Gitarre und Gesang)
Boris Nielsen (Synthesizer)

INFO
___
Doors: 21:00 | Band: 22:00


Nur AK!